. .
30.11.2012

"Ihr sollt meine Zeugen sein!" Ökumenisches Friedensgebet 2012

"Ihr sollt meine Zeugen sein!" - so lautete das Thema des Ökumenischen Friedensgebetes der Evang. Jugend München und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend in der Region München am Vortag des Christkönigsfestes bzw. des Ewigkeitssonntages.

Über 50 Jugendlichen - einige davon in Firmlings- und Konfirmandengruppen - waren an diesem sonnigen Novembersamstag an die KZ-Gedenkstätte nach Dachau gekommen. Ein Teil von ihnen hatte schon vor dem Gebet an einem Zeitzeugengespräch mit Walter Joelsen teilgenommen.

Um 15.00 Uhr war Treffpunkt für das Friedensgebet, diesmal nicht wie traditionell am Appellplatz sondern am Ende der Lagerstraße an Baracke 26. Dort wurde an mehrere ehemalige Gefangene erinnert.
An der zweiten Station - dem jüdischen Mahnmal - konnte jede/jeder eine Kerze zur Erinnerung an die Opfer anzünden und aufstellen.

In der dritten Station,  der "Todes-Angst-Christi Kapelle" - ging Dirk Janus, Stadtjugendseelsorger und geistlicher Verbandsleiter des BDKJ in der Region München, in seiner Ansprache auf die Gegenwart ein: "Wo sind wir heute Zeugen? Wo stehen wir auf, mischen uns ein, wenn Unrecht geschieht?"   

Den Abschluss des Friedensgebet, mit Lied, Gebet und Segen fand an der vierten Station - der Versöhnungskirche, statt.


 

Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ)
in der Region München e.V.
Preysingstr. 93/ III. Stock
81667 München

Telefon: (0 89) 4 80 92-23 40
Fax: (0 89) 4 80 92-23 49

info@bdkj-muenchen.de