. .
Sie befinden sich hier:  Aktuelles
18.11.2011

Zusammenstehen gegen rechte Gewalt

Unsere gemeinsam mit der EJM öffentliche Stellungnahme auf die aktuellen rechtsterroristischen Vorkommnisse in MĂŒnchen

P R E S S E M E L D U N G

Zusammenstehen gegen rechte Gewalt –

Reaktion christlicher JugendverbÀnde auf die aktuellen

rechtsextremistischen Vorkommnisse in MĂŒnchen

MĂŒnchen, 17. November 2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bund der Deutschen Katholischen Jugend Region MĂŒnchen (BDKJ) und die Evangelische Jugend MĂŒnchen (EJM) sind ĂŒber die aktuellen Ereignisse rechtsextremistischer Gewalt und der schleichenden Aufdeckung von rechtsterroristischen Attentaten zutiefst besorgt und entsetzt! Die Tatsache, dass fĂŒnf der Morde in Bayern stattfanden, davon zwei in MĂŒnchen, mahnt zur Wachsamkeit und bestĂ€rkt im Einsatz fĂŒr ein solidarisches Miteinander. „Die Taten der Rechtsextremisten sind nicht nur ein Angriff gegen Einzelne, sondern gegen alle BĂŒrgerinnen und BĂŒrger aus unserer Mitte“, betont Andreas Mayer vom Vorstand des BDKJ Region MĂŒnchen. „Rechtsextremismus darf in einem Land wie Deutschland keinen weiteren NĂ€hrboden mehr finden“, so Mayer.

Die beiden christlichen JugendverbĂ€nde sehen es als ihre Pflicht und Aufgabe, junge Menschen gegenĂŒber Ungerechtigkeit, Gewalt und Hass zu sensibilisieren.

Die Erinnerung wach halten

Mit zahlreichen langjĂ€hrigen Aktionen wie dem Workshoptag zur Weißen Rose setzen sich der BDKJ Region MĂŒnchen und die EJM MĂŒnchen aktiv gegen das Vergessen und fĂŒr Demokratie ein. Ruth Huber, PrĂ€ses des BDKJ Region MĂŒnchen begrĂŒndet, wieso es so wichtig ist die Zivilcourage junger Menschen zu stĂ€rken: „Das bedeutet fĂŒr uns Erinnern an die Verbrechen des dritten Reiches und einen Blick dafĂŒr zu bekommen, wo sich heute Ausgrenzung, Abwertung und Fremdenfeindlichkeit zeigen“.

Diesen Samstag, den 19. November um 15:00 Uhr findet bereits zum 26. Mal das ökumenische Friedensgebet in der KZ GedenkstĂ€tte Dachau statt. „Die aktuellen Ereignisse bestĂ€rken uns nur darin, wie wichtig so eine Veranstaltung ist, um ein deutliches Zeichen fĂŒr SolidaritĂ€t und Menschlichkeit zu setzen und gegen Hass, Verachtung und Ausgrenzung in unserem Land anzukĂ€mpfen“, so Matthias Biber, Dekanatsjugendpfarrer der Evangelischen Jugend MĂŒnchen.

pdf Dokument

News

BDKJ on tour 2015

Fragebogen einfach ausfĂŒllen, speichern und bis spĂ€testens 27.02.2015 an sbessler@eja-muenchen.de zurĂŒcksenden.Mit der „BDKJ on tour BroschĂŒre" verfolgen wir das Ziel, die Vielfalt und Lebendigkeit katholischer Jugendarbeit im...[mehr]


 

Stadt- und Regionalversammlung am 13.12.2014.

Simon Reich als neuer Vorstand gewÀhlt. Inhaltlich stand die kritische Auseinandersetzung mit neuen Formen des Rechtsextremismus im Vordergrund. [mehr]


 

Freude teilen - Es ist wieder Brot statt Böller Zeit

Gemeinsam auf das Neue Jahr anstoßen und damit Freude teilen.[mehr]


 

Stefanie Lux ist die neue Vorsitzende des Kreisjugendrings MĂŒnchen-Stadt

Ebenfalls vom BDKJ wurde Christian Agi in den Vorstand gewÀhlt. Wir gratulieren herzlichst! [mehr]


 

"Mitgestaltung statt Lethargie"

Der neue Stadtjugendpfarrer und geistlicher Leiter des BDKJ in der Region MĂŒnchen, Tobias Hartmann, im Interview mit dem MĂŒnchner Merkur vom 23.10.2014[mehr]