. .

 

 

Über 200 Jugenliche und Junggebliebene versammelten sich zur Jugendmaiandacht auf dem Domplatz ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... was die Ordnungshüter zunächst verwunderte. Aber Stadtjugendseelsorgerin Ruth Huber konnte sie beschwichtigen.

 

 

 

 

 

 

 

Zum ersten Mal in ihrem neuen Amt führte Ruth Huber durch die Maiandacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Und die Kolpingjugend war natürlich nicht nur beim Fahnenschwingen mit dabei.

 

 

 

 

 

 

 

Nach einer kleinen Stärkung wurde ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...getanzt...

 

 

 

 

 

 

 

 

...gesungen...

 

 

 

 

 

 

 

 

... und gehüpft!