. .

Widerstehen lernen: Der Workshoptag zur "Weißen Rose"

Seit 1983 erinnern wir, zusammen mit der Evangelischen Jugend München, an unserem gemeinsamen Aktionstag „Weiße Rose“, an das mutige Leben und Wirken der Mitglieder der Weißen Rose In einem Workshoptag wird versucht, die Mechanismen nationalsozialistischen Terrors aufzuzeigen, um für heute daraus zu lernen.

Die Mitglieder der Weißen Rose haben sich Anfang der vierziger Jahre, gegen das NS-Regime gewehrt. Nach ihrer Verhaftung am 18. Februar 1943 war einigen Mitgliedern der Widerstandsgruppe nach nur fünf Tagen Untersuchungshaft im Eilverfahren der Prozess gemacht worden, der unter anderem zu Hinrichtung von Sophie und Hans Scholl am 23. Februar 1943 führte. 

Sie sind uns ein Vorbild, wenn es darum geht, unser Leben mutig und engagiert zu bestreiten. Wir, als christlicher Jugendverband, sehen es als unsere Pflicht und Aufgabe, alles dafür zu tun, dass Rechtsradikalismus in jedweder Form keine Zukunft hat! 

An dem Projekttag beschäftigen sich Jugendliche in verschiedenen Workshops mit der Geschichte der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“. Wir informieren sie über die Lebensumstände der Menschen in der NS-Zeit, suchen Bezüge zum  aktuellen Zeitgeschehen und stärken die junge Menschen für ihren Alltag in Schule, Beruf und Freizeit. Uns geht es um den verantwortlichen und verpflichtenden Umgang mit unserer Geschichte, nicht um das Erzeugen von Schuldgefühlen!

Neben den historischen Fakten widmen wir uns Fragestellungen wie:

  • Was bedeutet eigentlich Zivilcourage? Wo ist heute Widerstand nötig?
  • Wie kann ich mich angemessen verhalten, wenn mir Gewalt begegnet?
  • Wie bin  / werde ich ein starkes Mädchen / ein starker Junge und warum hat das überhaupt nichts mit meiner Körperkraft zu tun?
  • Wie kann ich an politischen Prozessen in unserer Gesellschaft teilhaben und was kann ich bewirken?
  • Welche Werte sind mir in meinem Leben wichtig?

Für Ungerechtigkeit, Ausgrenzung und Gewalt sensibilisieren, Zivilcourage und Toleranz im Alltag fördern - das ist das Ziel eines Workshoptages für 13 bis 16jährige. Unter dem Motto "widerstehen lernen" könnt ihr euch in verschiedenen Workshops mit diesen Themen auseinander setzen und mit Zeitzeugen der "Weißen Rose" sprechen. Außerdem erfahrt ihr an den Originalschaupätzen jede Menge über die Geschichte der Widerstandsgruppe "Weiße Rose" in München.

 


 

Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ)
in der Region München e.V.
Preysingstr. 93/ III. Stock
81667 München

Telefon: (0 89) 4 80 92-23 40
Fax: (0 89) 4 80 92-23 49

info@bdkj-muenchen.de